Flüchtlinge Willkommen! – Erfolgreiches Benefizkonzert

Flüchtlinge LJ PBAm 4. September 2014 fand ein Benefizkonzert für Flüchtlinge im Multicult am Maspernplatz statt. Organisiert wurde dies von der Paderborner Band Call me on Friday als Zeichen gegen Fremdenhass und zur Stärkung der Willkommenskultur. Neben Bands wie Call me on Friday und The Djuks, spielten auch Late Generation, Spluff und KMPFSPRT. Ergänzt wurde das Programm mit Poetry-Slam-Einlagen.

The Djukes in Aktion

The Djuks in Aktion

Finanziell unterstützt wurde das Benefizkonzert auch von der LINKEN Paderborn. „Gerade in diesen Zeiten, in der millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg und Armut sind und Fremdenhass immer offener auftritt – auch in der sog. Mitte der Gesellschaft -, ist es wichtig Zeichen zu setzen und sich diesem Hass entgegenzustellen. Daher war es für uns als Partei keine Frage, diese tolle Veranstaltung zu unterstützen.“, so Mehmet Ali Yeşil, Kreissprecher der Linken in Paderborn.

Manuel Leyva, Sprecher von Linksjugend [’solid] Paderborn, ergänzt: „Auch in Paderborn gibt es immer wieder Stimmung gegen Flüchtlinge. So gab es bspw. jüngst in Holtheim einen Angriff auf das dortige Flüchtlingsheim. Demnächst werden auch weitere 50 Flüchtlinge in Bad Lippspringe untergebracht. Die bisherige Diskussion darüber blieb zwar weitgehend ruhig und differenziert, aber auch hier gab es immer wieder laute Stimmungsmacher aus der rechten Ecke.“

Mehmet Ali Yeşil und Manuel Leyva am Linksjugend-Stand.

Mehmet Ali Yeşil und Manuel Leyva am Linksjugend-Stand.

„Wichtig ist auch Aufklärungsarbeit. Denn viel zu oft wird nicht über die Fluchtursachen gesprochen, die ausschlaggebend für die Flüchtlingsströme sind. Hier sei bspw. auf die Interventionspolitik des Westens in der arabischen Welt und deren Freunde wie Saudi-Arabien hingewiesen. Letztere betreiben wie die Türkei seit Jahren eine Destabilsierung der Region zu ihren Gunsten. Aber auch die Flüchtlingsströme aus dem Balkan haben ihre Gründe. Einer der gravierendsten davon war der Krieg der NATO gegen Jugoslawien. Zwar wurde immer wieder betont, dem Kosovo beim Aufbau zu unterstützen, doch passiert ist recht herzlich wenig. Stattdessen wurde und werden kriminelle und korrupte Regierungen hofiert.“ ergänzt Erik Friede, Sprecher von Linksjugend [’solid] Paderborn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.